Kostenloser Versand ab 50 € in Deutschland
Versand innerhalb von 24h
Hotline: +49 (0) 5130-9029-772
Bequemer Kauf auf Rechnung
Hotline +49 (0) 5130-9029-772

Schwedenbitter - Originalrezept nach Maria-Treben

Überzeugen Sie sich von der Kraft der Kräuter! Entdecken Sie Schwedenbitter nach Maria Treben mit 32% vol. oder in der alkoholfreien Variante. 

Unser Tipp:
In unserem Produktvideo beantworten wir die wichtigsten Fragen zu unserem Schwedenbitter.

Bin begeistert

Alexander U..

"Der Schwedenbitter hält was er verspricht. Hat mir bei Magenschmerzen und meiner Mutter gegen Rückschmerzen (in Verbindung mit DMSO) sehr gut geholfen. Und er kann ja auch noch viel mehr. :) Liebevoll verpackt, guter und sehr freundlicher Kundenservice. Gerne wieder :) "

Sehr gut und hilfreich

Simone A.

"Universal und vielseitiges Mittel zur Behandlung verschiedenster Beschwerden und zu deren Vorbeugung, wärmstens zu empfehlen. Sollte man für jede Gelegenheit immer im Haus haben. "

Note 1+

Bernhard H.

"Super toller Service, das ist wirklich eine Seltenheit! Der Schwedenbitter ist sehr gut. Ich habe damit geschafft meinen Konsum von Süßigkeiten einzuschränken und das Gewicht dadurch etwas reduziert. Meine Haut sieht besser aus und ich fühle mich insgesamt viel wohler. Der Bauch ist nicht mehr gebläht - die nächste Bestellung kommt bestimmt. "

Schwedenbitter ohne Alkohol (1000ml)

47,90 €*
Schwedenbitter ohne Alkohol (500ml)

Inhalt: 0.5 Liter (53,80 €* / 1 Liter)

26,90 €*
Schwedenbitter ohne Alkohol (200ml)

Inhalt: 0.2 Liter (84,50 €* / 1 Liter)

16,90 €*
Schwedenbitter nach Maria Treben

Schwedenbitter kaufen nach Maria Treben

Ja, was ist eigentlich Schwedenbitter? Diese Frage stelle ich mir, als ich vor vielen Jahren die Empfehlung bekomme, mir doch Schwedenbitter zu kaufen. Erst informieren, dann Schwedenbitter kaufen - in der Reihenfolge gehe ich vor und finde die Geschichte des Schwedenbitters sehr interessant. 

Schwedenbitter, auch Schwedentropfen genannt, ist eine sehr alte Kräutertinktur, die durch Maria Treben auf einen wahren Siegeszug um die Welt gegangen ist. Bereits Paracelsus soll im 16. Jahrhundert einen ähnlichen Kräutertrunk entwickelt haben - es ist nicht überliefert, ob die Menschen den Ur Schwedenbitter auch kaufen konnten :-). Den ersten nachweislichen Kräutertrunk, der eventuell der Vorläufer des heutigen Schwedenbitters gewesen sein könnte, hat der schwedische Arzt und Chemiker Urban Hjärne in einem Labor auf Kungsholmen aus " geheimen" Zutaten entwickelt. Er erhielt 1692 die Erlaubnis sein Elixir durch Apotheken zum Verkauf anzubieten. 

Anscheinend ist der Kräutertrunk dann in Vergessenheit geraten, bis im 18. Jahrhundert ein weiterer Schwede, Dr. Klaus Samst, dieses Kräuterelixier erneut entdeckt haben und durch die tägliche Einnahme uralt geworden sein soll. Ob man seinen Schwedenbitter kaufen konnte, ist nicht überliefert - aber, er ist ein weiteres Mail fast 200 Jahre in Vergessenheit geraten. Maria Treben hat ihn aus dem Dornröschenschlaf befreit, als sie die alte Kräuterrezeptur durch einen Zufall wieder entdeckt hat. Mit ihrem wohl weltweit bekanntesten Buch "Gesundheit aus der Apotheke Gottes", das erstmals 1980 veröffentlichst wurde, erlebte der Schwedenbitter einen weiteren Neustart, der bis heute anhält.


Wie wendet man den Schwedenbitter an?

Meine schnelle Antwort ist, dafür gibt es (fast) keine Grenzen :-). Die 46 in der "alten Handschrift" von Dr. Samst aufgezählten Anwendungs- und Einsatzmöglichkeiten hat Frau Treben noch um eigene Kombinationen ergänzt. In fast allen Kräuterempfehlungen, ob Tees, Umschläge, Einreibungen, Auflagen oder bei innerlicher Anwendung kommt der Schwedenbitter bei ihr zum Einsatz. 

Wenn Kunden bei uns Schwedenbitter kaufen, kommt immer wieder einmal die Frage: "Kann ich den Schwedenbitter auch für ...... nehmen"? Meine Antwort ist dann meistens: "Versuch macht klug!" Wenn der Schwedenbittereinsatz keine Verbesserung bringt, hat man es wenigstens versucht. 

Selbstverständlich ersetzt der Schwedenbitter, ob mit oder ohne Alkohol, keinen Arztbesuch, darauf hin zu weisen, war schon Frau Treben besonders wichtig. Obwohl der Schwedenbitter eine echtes Allroundtalent ist, sollte man diesen Hinweis ernst nehmen.

Wie nimmt man den Schwedenbitter ein?

Die Standardempfehlung von Frau Treben ist: täglich ein "Stamperl " - das sind 2 cl. Am besten aufgeteilt am Morgen und am Abend ca. 15 Minuten vor den Mahlzeiten in (zimmer) warmer Flüssigkeit (Tee oder Wasser eignet sich am besten). In einigen Empfehlungen wird die Menge auch vor und nach der Mahlzeit aufgeteilt. 

Jeder Mensch ist individuell und Sie sollten auch auf Ihr Bauchgefühl "hören" - es gibt Menschen, die fühlen sich mit einem Teelöffel am Tag super wohl und dann ist das die richtige Menge.

Was ist der Unterschied zwischen Schwedenkräutern und Schwedenbitter?

Sowohl alkoholhaltiger Schwedenbitter wie auch alkoholfreier Schwedenbitter werden aus "Schwedenkräutern" hergestellt. Kunden sagen oft, wenn Sie anrufen und Schwedenbitter kaufen wollen: "Ich möchte Schwedenkräuterbitter bestellen." Umgangssprachlich ist beides völlig in Ordnung. 

Sie können bei uns im Shop auswählen, ob Sie alkoholhaltigen Schwedenbitter, alkoholfreien Schwedenbitter oder die Schwedenkräuter-Ansatzmischung kaufen möchten. Die beiden Schwedenbittersorten gibt es in 4 Größen - 20, 200, 500 und 1000 ml, Sie haben die Wahl.