Monatliches Archiv: Dezember 2014

Weihnachtsvorfreude

comp_DSC_0111

Schloss Waldeck am Edersee

Was hat Weihnachtsvorfreude mit Erfahrungsberichten zu tun? Bei mir ist es der Lerneffekt aus vielen Jahren, in denen ich nach Weihnachten von den Vorbereitungen samt Besuchsstress fix und fertig war. In diesem Jahr ist es anders geworden. Wir haben materielle Geschenke mit nahezu allen Freunden und Verwandten abgeschafft und uns „über das Jahr hinweg“ ein paar kostbare Momente gemeinsamer Zeit geschenkt. Ich empfinde Freundschaft und Liebe an sich sowieso als das allergrößte Geschenk im Leben.

Wir gehen nur noch zu den Weihnachtsveranstaltungen, die uns wirklich am Herzen liegen. Und darüber hinaus habe ich meinen ganz persönlichen „Vor-Weihnachtswahnsinn“ in diesem Jahr zu meiner ganz persönlichen „Weihnachts-Vorfreudenzeit“ gemacht.

Meine Weihnachtsvorfreuden sind:

Klicken Sie weiter unten auf “Mehr lesen” um den kompletten Beitrag zu lesen.

(mehr …)

Engelwurz im Schwedenbitter

Engelwurz - Angelikawurzel © hjschneider- Portfolio ans

Engelwurz – Angelikawurzel © hjschneider- Portfolio ans

Mit der Angelikawurzel, auch bekannt unter dem Namen „Engelwurz“ stellen wir heute das 3. von 27 Kräutern des alkoholfreien Schwedenbitters vor.

Maria Treben beschreibt in ihrem Buch „Maria Treben Meine Heilpflanzen“ auf Seite 187 die Anwendung der Engelwurz in Teeform als Mischtee mit Rosmarin, Melisse, Lavendel, Hopfen und Tausendgüldenkraut (Mischtee 53, Seite 254) bei Stresssituationen als Schlaf- und Beruhigungstee. Zur Vorbeugung bei Neigung zum Schlaganfall

Bitte weiter unten auf “Mehr lesen” klicken um den kompletten Beitrag zu sehen.

(mehr …)

Thymian-Quiche Rezept

Thymian-Quiche

Thymian-Quiche

Der Thymian ist nicht nur eine köstliche Gewürzpflanze – ein klassisches Kraut der Mittelmeerküche, sondern auch eine bekannte Heilpflanze besonders im Bereich Husten und Desinfektion. Heute geht es um den Thymian als Zutat, die unserer Tymian-Quiche den besonderen Kick gibt. Ob der Thymian nach dem Kochen noch seine Heilkräfte hat? Eher nicht mehr so ausgeprägt, aber dafür bringt er eine wunderbare Geschmacksnote an unsere Thymian-Quiche! Bei den Zutaten für den Belag kann man auch je nach Lust und Laune auch noch etwas Lachs zufügen.

Zum Thymian-Quiche-Rezept bitte weiter unten “Mehr lesen” anklicken

(mehr …)

Eibisch im Schwedenbitter

Hibiskus ähnelt dem Eibisch optisch

Hibiskus ähnelt dem Eibisch optisch | © LianeM – Fotolia.com

Es geht weiter mit der Nummer 2 von 27 Kräutern im alkoholfreien Schwedenbitter. Der Eibisch ist ein Malvengewächs und ist deshalb auch ein optisches Highlight für jeden Garten.
Bereits seit Urzeiten ist die Wirkung von Eibisch als geschätzte Heilpflanze bekannt. Forscher fanden im Grab eines Neandertalers, der ca. 60.000 v. Christus lebte, neben anderen Pflanzenarten auch Spuren von Eibisch. Es wird vermutet, dass die Kräuter wahrscheinlich zu Heilzwecken verwendet wurden. Als wichtigster Inhaltsstoff gilt der in großen Mengen in Wurzel und Blättern enthaltene Schleim. Eibisch sollte man nicht kochen, sondern nur als Kaltauszug ansetzen, um die Wirkung des Schleims nicht zu beeinträchtigen.

Klicken Sie weiter unten auf “Mehr lesen” um den kompletten Beitrag zu lesen.

(mehr …)

Wermut im Schwedenbitter

Wermut im Schwedenbitter

Wermut im Schwedenbitter | © emberiza – Fotolia.com

Heute starten wir mit unserer Reihe „Inhaltstoffe des alkoholfreien Schwedenbitters“ mit dem ersten „Kraut“:
Wermut im Schwedenbitter!

Wermut ist ein sogenanntes Bittermittel im alkoholfreien Schwedenbitter, auch Amarum genannt. Verantwortlich dafür sind die enthaltenen Bitterstoffe. Wermut wird eine wärmende Wirkung nachgesagt, denn er soll die Durchblutung fördern. Bereits im Mund werden die Geschmacksknospen angeregt, was reflektorisch zur Freisetzung von Speichel und Magensäure führt. Nach dem der bittere Geschmack nachgelassen hat, führt das zu einem angenehm entspannten Gefühl in der Magengegend. Die bitteren Substanzen bewirken im Magen-Darm-Trakt,  dass spezielle Verdauungshormone und Gallensäuren ausgeschüttet werden. Dadurch kurbelt Wermutkraut die Verdauunung an.

Klicken Sie weiter unten auf “Mehr lesen” um den ganzen Beitrag zu lesen.

(mehr …)